DCL Futsal Woman: Day 5

Alles oder nichts.
Am Vormittag mussten wir gegen Dresden ran um die Platzierung 5-8 zu entscheiden. Das Spiel wurde um 11 Uhr angepfiffen. Nach nur wenigen Minuten lagen wir bereits 0-2 hinten.
Wir mussten danach Sarina auswechseln, da sie Schmerzen hatte vom Spiel am Vortag. Lorena hat für sie das Tor übernommen. Olga schaffte schließlich den Anschlusstreffer zum 1-2. Über einen längeren Zeitraum blieb dieser Zwischenstand unverändert.Dresden erhöhte nach der Pause den Spielstand zum 1-3. Die GSG-Frauen versuchte alles um den Spielstand wieder auszugleichen. Nach vielen Torschussversuchen traf Svetlana zum 2-3. Alexandra konnte zum 3-3 ausgleichen so dass es zum Penalty schießen kam. Svetlana verschoss leider den ersten Ball. Dresden konnte das Spiel für sich entscheiden, da sie alle Penaltys getroffen haben. Wir mussten uns gegen den Dresdner GSV geschlagen geben nach Penalty 4-6 und mussten wenige Stunden später gegen den GSV Freiburg spielen um die Platzierung 7 und 8.

Zwischen beiden Spielen sind wir ins Hotel zurück und haben gemeinsam Mittag gegessen.

Nach dem Mittagessen sind wir wieder zurück in die Sporthalle um uns für das Spiel gegen die Freiburgerinnen vorzubereiten.
Wie in den letzten Spielen bekamen wir ein frühes Gegentor zum 1-0. Das Spiel wurde schließlich etwas angespannter und Vilena bekam eine gelbe Karte, die erste Karte für uns im gesamten Spielverlauf. Kurz danach fiel das 2. Tor für die Freiburgerinnen. Damit stand es 2-0. Nach kurzem Austausch unter den Spielerinnen klingelte es plötzlich im Tor der Freiburgerinnen. Svetlana, Nicole, Vilena und Olga hatten Spaß zu Spielen und hämmerten einen Schuss nach dem Anderen aufs Tor. Am Ende des Spieles stand es 4-10 für uns gegen die Freiburgerinnen. Diese hatten mit der Spiellaune unserer GSG-Girls zu kämpfen und schafften es nicht sich zu befreien. Wir konnten am Ende Platz 7 bei der diesjährigen DCL belegen, natürlich hatten wir uns eine bessere Platzierung gewünscht. Aber mit 3 verletzten Spielerinnen können wir mit diesem Ergebnis zufrieden sein.

Abends gingen wir zusammen mit unseren 3 Leihspielerinnen gemeinsam essen und verbrachten einen schönen gemütlichen Abend, den wir dann im Hotelzimmer mit Gesprächen und Uno-Flip verlängerten.

DCL Futsal Woman: Day 4

Heute stand für uns das Viertelfinale auf dem Programm. Unser Gegner ist ein alter Bekannter: GTSV Essen. Mit unseren Leihspielerinnen aus Russland hatten wir natürlich den Wunsch den aktuellen DCL-Meister zu schlagen und wollten dies auch umsetzen.
Durch einen unhaltbaren Schuss gerieten wir früh in den 0-1 Rückstand. Wir konnten uns aber auf die Torschützenqualität von Nicole verlassen und sie sorgte in der 7. Minute für das 1-1. Nach viele Schüssen auf beide Tore gelang Svetlana das 2-1. Mit diesem Stand gingen wir in die Halbzeitpause.Nach der Halbzeitpause spielten wir unverändert weiter, der Ball wurde hin und her gekickt bis schließlich Essen in der 31. Minute das 2:2 erzielte.
Bis zum Ende der Spielzeit wurde um Tore gekämpft um ein Penalty zu vermeiden. Als die reguläre Spielzeit vorbei war musste Penalty entscheiden wer von beiden Teams weiterkommt. Man merkte, das beide Mannschaften weiterkommen wollten.
Schlag auf Schlag wurde geschossen. Essen trat den 1. Schuss.Kapitänin Nicole trat den ersten Schuss direkt durch die Beine der Torhüterin zum 3-3, Vilena machte den Anschlusstreffer zum 4-4. Nach dem erfolgreichen Tor der Essener sorgte Svetlana leider für die Entscheidung. Sie traf traf das Tor nicht und der Ball landete bei der Torhüterin. Schade! Wir mussten uns mit 4-5 gegen Essen geschlagen geben. Die Mannschaft hat ihr bestes gegeben,aber es hat das letzte Glück für uns gefehlt. Mit hängenden Köpfen verliesen wird die Halle. Abends gingen wir gemeinsam Pizza essen, Simone und Tanja spendierten die Runde und aus den hängenden Köpfen wurde wieder fröhliche Gesichter.

Wer möchte kann sich das Spiel nochmal anschauen bei YouTube, ebenso das Interview mit Svetlana.

Nun müssen wir in den Kampf um Plätze 5-8. Unser Gegner wieder eine deutsche Mannschaft: Dresdner GSV. Diese hatten bei der DCL „Glück“ und wenig Spiele. Wir vertrauen darauf, dass wir durch unsere gesammelten Erfahrungen diese Mannschaft schlagen können auch wenn unser verletzter Kader sich vergrößert hat. Drückt uns die Daumen dass wir die vorderen Platzierungen im Spiel 5-8 erreichen.

Ergebnis und Video: hier

Spiel gegen Dresdner GSV: 24.01.2020 um 11 Uhr

DCL Futsal Woman: Day 3

Heute hatten die GSG-Mädels ihr 3. und letztes Gruppenspiel gegen P.S. Sordapicena. Die Mannschaft aus Italien waren uns aus dem Gruppenspiel der letzten DCL in Stuttgart bekannt. Wir wussten, dass diese Mannschaft robust spielt.
Wir gingen direkt in der 2. Minute in Führung mit 1-0 nach einem Tor von Nicole. 3 Minuten später klingelte es zum 2. Mal im Kasten der Italienerinnen. Svetlana war die 2. Torschützin am heutigen Tage. Die nächsten 25 Minuten war die Partie ausgeglichen, wir konnten einige neue Spielerinnen einbringen und diese konnten Erfahrungen sammeln.
Nach der Pause ging es unverändert mit 2-0 weiter, die Italienerinnen versuchten auf unser Tor zu spielen, aber es gab trotz des rauen Spieles keine Veränderung am Spielstandes.
In der 30. Minute schaffte Nicole mit einem Direktschuss das 3-0. Nachdem das 4-0 durch Vilena fiel mussten wir unseren Fliegenden Torwart Svetlana aktivieren, da Sarina aufgrund des Betonbodens Schmerzen hatte und ausgewechselt werden musste. Das Spiel lief kontrolliert zu Ende und wir konnten auch das 3. Gruppenspiel erfolgreich beenden.

Die Gruppenphase mit den 3 verschiedenen Spielen waren zwischendurch hart, da die Abstimmung unter den Spielerinnen teilweise gefehlt hat, aber trotzdem sind wir stolz 9 Punkte aus 3 Spielen mitzunehmen.

Nun müssen wir das Viertelfinale gegen GTSV Essen bestreiten, die Titelverteidiger von der letzten DCL sind. Man darf gespannt sein, wie es für die GSG-Girls läuft. Daumen drücken!!

Viertelfinal: GSG Stuttgart gegen GTSV Essen
14 Uhr Donnerstag 23.01.2020

DCL Futsal Woman: Day 2

Heute wartet ein langer Tag auf unsere GSG-Girls. Nach dem Frühstück gingen alle gemeinsam eine Runde spazieren. Später fuhren wir los in die Sporthalle. Die Sporthalle war leider keine richtige Futsalhalle sondern eine Multifunktionshalle mit einem kalten Betonboden. Dies waren für alle Frauenteams keine guten Bedingungen.
Unser 1. Spiel begann um 15Uhr gegen CDC Altatorre.
Anfangs hatten wir Schwierigkeiten ins Spiel reinzukommen, Altatorre ging früh in Führung. Wir hatten zahlreiche Schüsse aufs Tor abgegeben, aber der Ball landete nicht im Tor. Ständig war ein Fuß, eine Torwardhand oder eben der Pfosten im Weg. Auch nach der Pause änderte sich an der Situation nichts. Erst in den letzten beiden Spielminuten war endlich der Weg ins Tor frei. Wir konnten zum 1-1 aufholen und in der letzten Minute sicherten wir uns den Sieg mit 2-1.
Im 2. Spiel spielten wir gegen Trondheim DIL. Durch einen Fehler gerieten wir früh in den Rückstand von 0-1. 2 Minuten später machten wir den Ausgleich zum 1-1. Bis zur Pause änderte sich nichts. Nach dem Wiederanpfiff bekamen wir in der 24. Minute wieder ein Gegentor zum 1-2.In den folgenden 10 Minuten konnten wir aber unseren Sieg fest machen, fast minütlich fiel ein Tor so das es am Ende 6-2 stand.
Mit 2 Siegen in 2 Spielen können wir zufrieden sein, da wir in beiden Spielen früh zurücklagen und es schaffte wieder aufzuholen.
Unsere Torschützinnen vom 1. Spieltag:
Olga: 1 Tor
Nicole: 2 Tore
Vilena: 2 Tore
Svetlana: 3 Tore

Unser nächstes Gruppenspiel findet gegen PS Sordapicena statt (22.01.2020, 16 Uhr)

DCL Futsal Woman: Day 1

Heute haben wir unsere Leihspielerinnen Svetlana, Olga und Vilena begrüßt. Es gab gemütliches Frühstück zusammen. Danach begann unsere 1. Teambesprechung mit einer kurzen Vorstellungsrunde. Nach der ca 1-stündigen Besprechung fuhren wir einkaufen. Gegen 14.45Uhr mussten wir los Richtung Vigevano zum offiziellen DCL Fototermin. Simone und Tanja mussten danach noch zum Technical Meeting. Dort erfuhren wir das eine weitere Frauenmannschaft abgesagt hat. Gruppe A&B bleibt unverändert mit 4 Teams, Team D ist ebenfalls unverändert mit 3 Teams, Team C besteht nur noch aus 2 Teams. Da es aktuell keine DCL-Regelung gibt, wird nicht neu ausgelost.
Für unsere Stuttgarter-Girls bedeutet es 3 Gruppenspiele zu überstehen.
Wir sind gespannt, unsere Gegner sind CDC Altatorre, Trontheim Dil und PS Sordapicena.
Während Tanja und Simone beim Meeting waren, haben sich die Girls selbst beschäftigt und Karten gezockt. Als die beiden wieder zurück waren, gab es eine Abendbesprechung mit Updates zum Turnierablauf. Wir sind gespannt wie die nächsten Tage verlaufen werden und hoffen dass wir möglichst weit kommen. Drückt unseren GSG-Girls die Daumen!!

Neue Spielerin Vlora Bajrami-Miftari

Die Spielerin Vlora Bajrami-Miftari wird unsere Frauenmannschaft zukünftig verstärken. Sie bringt frische WM-Erfahrungen aus der Schweizer Nationalmannschaft mit und wird bei uns das Mittelfeld verstärken. Wir freuen uns, dass sie sich für den Verein GSG Stuttgart 1923 e.V. entschieden hat. Wir wünschen ihr viel Erfolg mit unserem jungen Frauenteam.

Comeback Firat Kaya

Auch Firat Kaya fand seinen Weg zurück zu uns. Er sammelte in den letzten Jahren mit Istanbul und der türkischen Nationalmannschaft viele internationale Erfahrungen. Ebenso sammelte er Erfahrungen auf der Profi-Ebene der türkischen Fußballwelt.
Wir wünschen ihm viel Erfolg und Glück bei GSG Stuttgart 1923 e.V.

Comeback Esref Su

Wir freuen uns einen erfolgreichen Spieler auf internationalen Ebene, Esref Su, begrüßen zu dürfen. Esref Su gewann in den letzten Jahren mit der türkischen Nationalmannschaft die EM 2015, WM 2016 sowie die Deaflympics 2017.
Wir sind stolz ihn wieder in unserem Team zu haben. Wir wünschen ihm viel Erfolg und Glück bei GSG Stuttgart 1923 e.V.